Spacer
  • fussball


SGM Poltringen/Pfäffingen I - TSV Hagelloch I - 5:3

„Außer Spesen nichts gewesen…“ Mit diesem Titel kann man die letzten Spiele inklusive des letzten Spiel gegen die Ammertal-Spielgemeinschaft titulieren. Mit einer taktischen Umstellung wollten wir tief stehen und mit Kontern einige Nadelstiche setzen. Das ging auch in den ersten fünfzehn Minuten auf, als Max Leibfarth einen Ball auf Phillip Fritz durchsteckte und dieser den Torwart umkurvte und aus eine spitzen Winkel einschob. Doch der Gastgeber hatte deutlich mehr Feldvorteile und unsere Abwehr war ständig unter Druck. Mit dem Halbzeitpfiff mussten wir nach einem Eckball den Ausgleich schlucken als ein Stürmer am langen Pfosten zum Kopfball kam.

Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten die Hausherren. Bereits nach vier Minuten trafen sie zur Führung. Doch noch hatten wir Kraft und spielten nach wie vor nach vorne. Bei einem dieser Vorstöße wurde Max im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Paul Koch verwandelte sicher zum 2:2. Vier Minuten später kamen wir durch eine wunderschöne Kombination zur Führung. Über Max und Phillip konnte Resid Zukanovic im gegnerischen Strafraum freigespielt werden und Resid traf flach zum 2:3. Wieder waren wir in Führung gegangen, doch wieder brachte sie uns keine Sicherheit. Auch die Hausherren bekamen einen Strafstoß, den sie verwandelten, zu gesprochen und kamen zwei Minuten danach zu erneuten Führung. Das Spiel wurde somit zum vierten Mal an diesem Tag gedreht. Wir stellten um und unser Trainer hatte noch die Chance per Kopf zum 4:4, allerdings ging dieser Ball vorbei und wir mussten stattdessen einen weiteren Treffer zum 5:3 Endstand schlucken.

Nach nun vier verlorenen Spielen in Folge wurden wir vom zweiten Tabellenplatz in den Keller durch gereicht und stehen kurz vor dem Relegationsplatz. Natürlich ist die Saison noch lang, aber man muss sich wieder einmal für die Mühen belohnen. Dies geht nur mit einer geschlossenen Teamleistung gegen die oberen Mannschaften der A-Liga.

Drucken

TSV Hagelloch I : SV Pfrondorf I - 4:5

Am vergangenen Sonntag bot sich den Zuschauern auf unserem Sportplatz ein turbulentes A-Ligaspiel zweier guter Mannschaften mit insgesamt 9 Toren.

Das Spiel begann gut für uns, die Mannschaft stand kompakt und machte so die Räume eng. Die dadurch resultierenden langen Bälle der Gäste waren so meist gut zu verteidigen. Nach ca. 15 gespielten Minuten wurden wir spielbestimmender und kreierten die ersten Tormöglichkeiten. In der 20. Minute setzte sich Philipp Fritz über die linke Seite durch und bediente den einlaufenden S. Horrer, der zum 1:0 einköpfte. Leider währte die Führung nicht lange und die Pfrondorfer glichen nur 3 Minuten später aus. Dies tat unserem Spiel jedoch keinen Abbruch, wir spielten konzentriert weiter und kamen auch so nach einem Standard zur zwischenzeitlich verdienten 2:1 Führung durch J. Rejaibia ebenfalls per Kopf (28`). Bis hin zur Pause erspielten wir uns noch die ein oder andere gute Möglichkeit, die Beste hatte M. Leibfarth, der sich gegen die aufgerückte Defensive der Gäste durchtankte und dann am stark parierenden Torwart scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel spielte uns zunächst noch alles in die Karten, M. Leibfarth wurde im Strafraum elfmeterwürdig gefällt, den fälligen Strafstoß versenkte P. Koch zur 3:1 Führung (50`). Wer nun glaubte den Sieg in der Tasche gehabt zu haben, hatte sich gründlich geschnitten. Anstatt der erhofften Sicherheit nach der “Zweitoreführung“ verloren wir zunehmend die Ordnung im Spiel und ließen so die spielstarken Gäste ihr Spiel aufziehen. Binnen kürzester Zeit glichen die Gäste auf 3:3 aus (63` und 66`), ehe sie sogar in der 80. Minute mit 3:4 in Führung gingen. Nun wurde auf beiden Seiten mit offenem Visier gespielt, wir versuchten nochmals alles, um wenigstens einen Punkt zu behalten und Pfrondorf konterte immer wieder brandgefährlich. In der 90` bekamen wir nochmals einen Eckball zugesprochen, G. Kuwert schlug den Ball scharf auf den heranpreschenden P. Koch, der wuchtig zum 4:4 ins Tor köpfte. Doch uns sollte an diesem Tag kein Punkt vergönnt sein, in der dritten Minute der Nachspielzeit schoss Pfrondorf ebenfalls nach einem Eckball das 4:5 und wir waren bedient.
Über das ganze Spiel betrachtet wäre eine Punkteteilung sicherlich das fairste gewesen, da die erste Hälfte klar uns und die Zweite klar den Gästen gehörte. So stehen wir nun im zweiten Spiel infolge ohne Punkte da, dies gilt es nun zu verarbeiten um dementsprechend das kommende Spiel gegen den SV Wurmlingen gestalten zu können.      

Am kommenden Wochenende spielen wir bereits am Samstag, den 30.09.2017 um 13.00 Uhr und 15.00 Uhr in Wurmlingen.
Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Zuschauer!!!

Die Mannschaft bedankt sich noch recht herzlich bei allen Zuschauern für deren Unterstützung, wir hoffen ihr seid auch beim kommenden Spiel wieder mit dabei.  - P. Koch

Drucken

TSV Gomaringen I - TSV Hagelloch - 2:1

Nun hat es auch uns erwischt. Am vergangenen Sonntag mussten wir unsere erste Niederlage der Saison einstecken. Mit drei urlaubs- und arbeitsbedingten Änderungen in unserer Startelf begannen wir etwas verhalten und ließen den Hausherren den Ball. Mit dieser defensiven Taktik konnten wir allerdings keine Torchance in der ersten Hälfte kreieren. Doch wir mussten zwei Gegentreffer schlucken. Durch lange Bälle wurde unsere Abwehr ausgespielt und die Stürmer konnte mit etwas Spekulieren den Ball an unserem sonst gut haltenden Torhüter Thomas Leibfarth vorbei ins Tor bringen.

Nach dem Seitenwechsel wurde in unseren Reihen gewechselt. Für Ahmet Hrnjic kam Simon Horrer ins Spiel und machte mit seinem zweiten Ballkontakt den Anschlusstreffer in der 47. Spielminute. Durch diesen Treffer entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem beide Mannschaften Möglichkeiten zu Toren hatten. Unsere beste Möglichkeit auf den Ausgleich hatte Gregor Kuwert als er einen Freistoß aus ca. 23m an die Latte setzte. In den Schlussminuten warfen wir nochmals alles nach vorne, und ermöglichten so dem TSV Gomaringen noch durch Konter den Sack zu zumachen. Allerdinges vergaben alle Stürmer ihre Chancen.

Am kommenden Sonntag darf unsere zweite Mannschaft nun auch endlich in die Saison starten. Anpfiff ist um 13.00 Uhr in Hagelloch gegen die Reserve des VfB Bodelshausen in Hagelloch. Im Anschluss erwartet unsere erste Mannschaft den Bezirksligaabsteiger Pfrondorf I. Mit den Gästen aus Pfrondorf kommt ein schwerer Brocken auf unsere Elf zu, den man aber sicher mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung etwas abtrotzen kann. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Drucken

TSV Hagelloch I - SpVgg Bieringen/Schwalldorf/Obernau - 5:2

Und weiterhin bleiben wir noch ungeschlagen in dieser Spielzeit!!!
Gegen die Spvgg B/S/O gelang uns am vergangenen Sonntag ein 5:2 Heimerfolg, der uns nun sogar in der Tabelle auf den 2. Rang katapultiert. Wir wissen natürlich, dass dies eine Momentaufnahme ist und wir weiterhin um jeden Punkt kämpfen müssen, allerdings darf man nach gelungen Saisonstart das Tabellenbild kurz genießen.

Das Spiel gegen die Gäste aus dem Neckartal begann furios, schon in der 1. Minute gingen wir nach schönem Solo von Max Leibfarth mit 1:0 in Führung. Max stürmte von der Mittellinie bis hin zum Sechszehnmeterraum, wo er mit einem wuchtigen Schuss ins obere linke Eck vollendete. In der Folge erspielten wir uns noch weitere gute Einschussmöglichkeiten, die wir allerdings alle ungenutzt ließen und so stand es nach 10 Minuten immer noch 1:0 anstatt 3 oder 4:0. Nach einer viertel Stunde fingen sich die Gäste und kamen etwas besser ins Spiel, dummerweise schossen Sie mit der ersten sich bietenden Chance das 1:1 und sogar noch schlimmer, 3 Minuten später gingen sie mit 2:1 in Führung. Nach dieser kurzen Periode der Unachtsamkeit sortierten wir uns wieder und kämpften uns zurück ins Spiel. Spielertrainer Esad Huskic war es dann, der noch vor der Pause den 2:2 Ausgleich markierte.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die “Neckartaler“ nochmal Druck aufzubauen, dies gelang ihnen aber nur bedingt und nach 10 gespielten Minuten übernahmen wir wieder das Zepter und drängten auf die Führung. Bereits wie in den ersten 45. Minuten vergaben wir aber zunächst noch beste Chancen, ehe Philipp Fritz in der 69` zu viel umjubelten 3:2 einschob. Nur 6 Zeigerumdrehungen später köpfte Max Leibfarth eine scharf geschossene Flanke des eingewechselten Pascal Fritz aus vollem Lauf wuchtig unter die Querlatte zum 4:2. Den Schlusspunkt setzte ebenfalls der stark aufspielende Max Leibfarth, nach starkem Zuspiel von Gregor Kuwert vollendete er zum 5:2 Endstand.

Alles in allem geht der Sieg in dieser Höhe vollkommen in Ordnung gegen die konditionell und spielerisch unterlegenen Gäste der Spvgg B/S/O. Dennoch gilt es nun wieder mit Hochdruck an uns zu arbeiten, es werden einfach zu viele Chancen benötigt um Tore zu erzielen und hinten schaffen wir es immer noch nicht die “Null“ zu halten. In Anbetracht des nächsten Gegners aus Gomaringen ist es nun an uns diese Defizite bestmöglich aufzuarbeiten, so dass wir dort bestehen können.

Am kommenden Sonntag, den 17.09.2017 spielen wir gegen den TSV Gomaringen. Die mitfavorisierten Gomaringer werden uns alles abverlangen, um dort etwas Zählbares mitzunehmen braucht es eine Topleistung unserseits, sowie starker Unterstützung unserer Fans/ Zuschauer/ Freunde. Anpfiff in Gomaringen ist um 15.00 Uhr.

Die Mannschaft bedankt sich noch recht herzlich bei allen Zuschauern für deren Unterstützung, wir hoffen ihr seid auch beim kommenden Spiel wieder mit dabei.

Drucken

VfB Bodelshausen - TSV Hagelloch I - 2:3

Am Dorffest-Sonntag musste unsere A-Ligamannschaft gegen den VFB Bodelshausen ein Auswärtsspiel bestreiten und konnte dieses auch für sich gewinnen.
Auf holprigem Geläuf versuchte unsere Mannschaft das Spiel zu machen und sich einige Tormöglichkeiten zu erspielen. Leider benötigten wir im Spielaufbau zu viel Zeit oder der letzte Pass kam nicht an. Zudem bauten wir durch unsere fahrige Spielweise den Gegner noch zusätzlich auf. So ging es ohne nennenswerte Aktionen in die Pause.

Nach dem Wechsel erwischten wir den besseren Start und konnten durch Max Leibfarth in Führung gehen. Nach einem toll aufgelegten Ball von Esad Huskic konnte Max überlegt den Ball am Torhüter vorbei schieben. Doch dieser Treffer gab alles andere als Sicherheit. In der Hintermannschaft stimmte es am diesem Tag eher nicht. Selbst sichergeglaubte Bälle wurden durch unnötige Fehlpässe wieder zur Gefahr. So konnten die Hausherren das Spiel innerhalb kurzer Zeit auf 2:1 drehen. Zum Glück für uns konnte wieder Max den Rückstand im direkten Gegenzug egalisieren. Als sich beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten konnte sich nach einer schönen Kurzpassstafette Philipp Fritz auf der linken Außenbahn durchsetzen und den Siegtreffer in der 88. Spielminute markieren. Philipp kommt mit diesem Tor bereits auf fünf Saisontore in der noch jungen
Spielzeit.

Kommenden Sonntag, den 10.09.2017, erwarten wir zu unserem nächsten Heimspiel alte Bekannte.
Die Spielvereinigung aus Schwalldorf/Bieringen/Obernau kommt zu uns nach Hagelloch. Bis vor zwei Jahren war die Spielvereinigung noch in der Kreisliga B5 Gegner unserer Elf. Wir hoffen auch gegen diese Mannschaft zu punkten und einen mehr als gelungenen Saisonstart hinzulegen. Auf zahlreiche Unterstützung hofft die Mannschaft natürlich.

Drucken

anmelden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.