TSV Hagelloch I : SGM Poltringen/Pfäffingen II 4:0

Für unsere I.-Mannschaft stand ebenfalls das erste Heimspiel im Jahr 2019 an, welches sich als Geduldspiel erweisen sollte.

Wie erwartet trafen wir auf enorm defensiv eingestellte Gäste aus dem Ammertal und es entwickelte sich von Beginn an mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor. Bereits nach knapp 10 gespielten Minuten hatte man schon 2-3 100%-Chancen liegen lassen und verpasste es so dem Gegner den sprichwörtlichen Zahn zu ziehen. Bis hin zur Halbzeit ließ man noch weitere, beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt, so das uns die aufopfernd verteidigenden Gäste einen 0:0 Pausenstand abtrotzten. Unsere Truppe wusste allerdings um ihre Stärke und blieb ruhig, denn es konnte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Gäste unter dem “Dauerdruck“ klein beigeben mussten.
Schließlich trat es dann auch so ein wie erwartet und wir erzwangen unmittelbar nach dem Seitenwechsel das 1:0 durch P. Fritz. Nur drei Minuten später erhöhte P. Carr auf 2:0, was den Gästen etwas den Willen nahm und uns noch zwei weitere Treffer zum 4:0 gelangen, durch Igor Sostaric und abermals P. Carr.

Jetzt heißt es weiterhin konzentriert zu bleiben und die vermeintlich schwächeren Gegner nicht zu unterschätzen um unsere Position halten zu können.

Drucken