Spacer
  • fussball


TSV Lustnau I : TSV Hagelloch I - 0:2

Gutes Spiel unserer ersten Mannschaft gegen die Hausherren aus Lustnau.

In einem ausgeglichenen Spiel konnten wir zu den richtigen Zeitpunkten unsere Tore erzielen. Der größte Teil der ersten Halbzeit spielte sich im Mittelfeld ab ohne nennenswerte Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause wurde nach einem Flankenwechsel Patrick Carr freigespielt. Dieser behielt die Nerven und traf mit dem ersten Torschuss zur 1:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel wollte Lustnau das Spiel drehen und wirkte die ersten Minuten entschlossener und hatten etwas mehr vom Spiel. Doch mit etwas Glück bei einem Lattentreffer, der Ungenauigkeit der Lustnauer Stürmer und Lukas Motzer im Tor haben wir die Null in dieser Phase gehalten. In der 71. Minute befreiten wir uns über einen Konter, der nur durch ein Foul an Paul Koch im Strafraum gestoppt werden konnte. Co-Spielertrainer Igor Sostaric schnappte sich den Ball und verwandelte sicher zum 0:2 Endstand. Nach diesem Treffer bekamen wir die Partie wieder in den Griff und unsere Verteidigung ließ nichts mehr zu. Besonders Tommy Fritz, Dominik Rammenzweig und Louis Thieme waren immer zu Stelle, wenn es in unserer Hälfte drohte brenzlig zu werden.

Mit nunmehr 10 Punkten aus 4 Spielen konnten wir uns ins Mittelfeld der Tabelle vorarbeiten. Doch auch die anderen Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte punkten regelmäßig und es ist ein dichtes Gedränge vor den Abstiegsplätzen.

Drucken

TSV Hagelloch I : SV 03 Tübingen II - 4:2

Aufwärtstrend bestätigt

Am vergangenen Sonntag traf unsere erste Mannschaft auf die Reserve des SV 03 Tübingen in Hagelloch. Auf dem aufgeweichten Rasen wollten unsere Mannen einen Sieg gegen den direkten Tabellennachbar landen. Anfänglich sah es aber nach einer Niederlage aus, da der SV mit schönem Kurzpassspiel die Partie bestimmte und folgerichtig in der 12 Spielminute 1: führte. Erst nach diesem Treffer kamen wir besser ins Spiel und Max Leibfarth konnte in der 33 Minute die Führung der Gäste egalisieren. Noch vor der Halbzeit traf Dominik Rammenzweig nach einer Ecke per Kopf zum 2:1 Halbzeitstand. Diese Ecke kam allerdings nur durch die Ehrlichkeit des Gästetorwart Max Grom zustande, der zugab als Letzter am Ball gewesen zu sein. Diese Ehrlichkeit und Geste des Fairplay soll nicht unerwähnt bleiben.

Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spiel nun unter Kontrolle und den Gegnern schwand nach dem kräftezehrenden Spiel der ersten Hälfte etwas die Kräfte. Simon Horrer konnte ebenfalls nach einem Eckstoß per Kopf auf 3:1 erhöhen und Patrick Carr traf zum 4:1 - 71. Minute. Der SV konnte noch auf den Endstand von 4:2 verkürzen, allerdings hatte dies keine Auswirkungen auf unser Spiel und wir hätten noch den ein oder anderen Treffer nachlegen müssen, doch dies gelang einfach nicht mehr, selbst ein Elfmeter konnte nicht verwandelt werden.

Nach nun 3 Spielen mit einer Punktausbeute von 7 Zählern konnten wir den Relegationsplatz verlassen und stehen auf dem zehnten Rang der Kreisliga A3. Diesen Trend gilt es nun weiter zu verfolgen und noch das ein oder andere Pünktchen vor der Winterpause zu holen, da die Tabellen im unteren Bereich sehr eng bei einander ist und eine Niederlage sich sofort auf den Tabellenplatz auswirkt.

Drucken

TSV Gomaringen I : TSV Hagelloch I - 1:0

Es sollte einfach nicht sein.

Beim TSV Gomaringen versuchte unsere Mannschaft die Niederlagenserie zu beenden und auch durch einen Punktgewinn Selbstvertrauen zu gewinnen. Es wurde ein Spiel mit wenigen Höhepunkten oder Tormöglichkeiten. So erzielte Gomaringen mit der ersten gelungenen Möglichkeit in der 26.Minute den Treffer des Tages. In der Folgezeit hatten wir Glück nicht noch weiter in Rückstand zu geraten und Gomaringen verpasste den Sack zuzumachen.
Nach dem Seitenwechsel dann ein etwas anderes Bild. Auf dem großen Gomaringer Feld konnten wir uns Chancen auf den Ausgleich erarbeiten. Doch entweder parierte der Keeper stark oder der Aussenpfosten stand im Weg. Und nach 90 kräfteraubenden Minuten stand man wieder mit leeren Händen da.

Lichtblick dieser Partie war das Comeback von Thomas Fritz in der Abwehr und die Erkenntnis, dass wir mit den Mannschaften der A-Liga mithalten können. In den kommenden Spielen erwarten wir nun die Teams, die wie wir in der unteren Tabellenhälfte stehen.

Drucken

TSV Hagelloch I : SV Weiler I - 3:4

Am vergangenen Sonntag musste unsere Elf eine herbe Niederlage gegen die Gäste aus Weiler einstecken.

Bereits nach 5 gespielten Minuten musste unser Innenverteidiger Patrick Leibfarth verletzt den Platz verlassen, die darauffolgende, noch kurzweilige Unordnung in unserer Defensive nutzten die Gäste und gingen nach einem fatalen Abspielfehler unsererseits mit 0:1 in Führung. Nach der Gästeführung berappelte sich unsere Truppe und kam immer besser ins Spiel. Dem zur Folge konnten wir bis hin zur Halbzeit die Partie drehen und gingen durch Tore von Max Leibfarth und 2x Patrick Carr mit 3:1 in Führung.
Aus teilweise unerklärlichen Gründen verloren wir nach Wiederanpfiff jeglichen roten Faden in unserem Spiel und mussten einen Freistoß der durch unsere Mauer ging zum 2:3 schlucken. Keine 3 Zeigerumdrehungen später hatte unser bis dato sicher spielende Torwart L. Motzer einen “Blackout“, er ließ sich zum Dribbling gegen den Angreifer hinreisen, verlor den Ball und das 3:3 stand zu Buche. Und wie man so schön sagt im Fußball “hast du Sche… am Fuß, dann hast de Schei… am Fuß“ fiel das 4:3 nach einem Freistoß den einer unserer Spieler so unglücklich abfälschte, dass der Ball unhaltbar im Netz einschlug. Leider konnten wir im restlichen Spiel keine zählbare Chancen mehr kreieren, außer einem Schuss von Max Leibfarth in der 93`, der das Tor nur knapp verfehlte.

Somit stehen wir nun in der noch jungen Saison bereits mit dem Rücken zur Wand und befinden uns mitten im Abstiegskampf. Hoffnung macht nur, dass wir zum Großteil nicht die schlechtere Mannschaft waren, sondern durch unsere eigenen individuellen Kapitalfehler die Spiel verloren gaben. Es gilt nun diese abzustellen und auch die damit verbundene Unsicherheit abzulegen, damit wir schnellstmöglich zu Punkten kommen.

Drucken

SF Dußlingen I - TSV Hagelloch I - 4:2

Eine weitere Niederlage musste unsere erste Elf einstecken.

Fing das Spiel durch das Führungstor durch Max Leibfarth noch gut an, häuften sich die Fehler je länger das Spiel dauerte. Die Führung wurde durch einen unnötig verschuldeten Elfmeter egalisiert. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden und mit dem gerechten 1:1 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden aber die Fehler im Spielaufbau immer schlimmer und die Gastgeber konnten diese zu den Toren zum 2:1 und 3:1 ummünzen. Trotz der warnenden Worte von Trainer Huskic wurden immer wieder lange Bälle gespielt oder der Spielaufbau durch die Mitte versucht. Diese Versuche blieben allerdings ohne Erfolg und brachten umgekehrt unsere Verteidigung in Bedrängnis. In der Schlußoffensive konnte Patrick Carr durch einen Kopfball zwar noch auf 3:2 verkürzen, allerdings machten die Hausherren kurz vor Schluss mit dem Treffer zum 4:2 den Sack endgültig zu.

Drucken

anmelden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.